MIP-Messe Cannes - wo TV-Programme zur Ware werden
 

1954 - Wir Weltmeister

Der Bauch des Fernsehens

Die Profis

Alp - Träumer

Hasso, Rex und Herrchen



Unter deutschen Dächern

Mondän!


Ein Film von Petra Höfer und Freddie Röckenhaus
und Lutz Hachmeister


Erstausstrahlung: 17. Januar 1996, 22.30 Uhr, WDR-Fernsehen


Kamera: Martin Schmitz und Siegfried Breuer
Schnitt: Miriam Peter

Redaktion: Knut Fischer (Westdeutscher Rundfunk)

Zweimal im Jahr treffen sich in Cannes rund 9000 TV-Händler zur größten Fersnehmesse der Welt. Fernsehprogramme sind hier Waren, nichts anderes als Möbelstücke - und sonst nichts. Spielfilme und Serien, Fernsehspiele und Dokumentationen werden als "Pakete" verkauft, es geht um "Formate", "Reichweiten", "Marketing".
Um erzielbare Erlöse in den Werbe-Unterbrechungen, um Anteile von jüngeren Zielgruppen, um neue Technologien. Man schwelgt in Champagner- und Buffet-Feten in den glamourösen Hotels entlang der Croisette on Cannes. Das Geschäft aber ist härter geworden. Amerikanische Medienkonzerne versteigern heute ihre Film- und Fernsehproduktionen im Stile einer Auktion. Für ein Paket des US-Anbieters Warner Bros., mit einigen lukrativen Spielfilmen, aber auch vielen unbrauchbaren Produktionen, mußte der Privatsender RTL kürzlich mehr als 300 Millionen Mark zahlen. Und schon in drei Jahren wird Warner Bros. erneut um Gebote bitten. Dazu inszenieren die Bilderverkäufer ihre Angebote in prallen Szenen. Fernseh-Experte Lutz Hachmeister und das Filmemacher- und Journalisten-Duo Petra Höfer und Freddie Röckenhaus haben die Programm-Händler an der Cote d‘Azur beobachtet und zeigen, auf welchen Wegen das Programm ins Fernsehen kommt.

Drehort: Cannes (Frankreich)

Weitere Ausstrahlungen: Südwest 3, B 1