Über TROPENFIEBER 


Folge 1:
"Die Eroberung des Amazonas"
 


Folge 2:
"Mission Südland"
 


Folge 3:
"Im Land der Kopfjäger"
 



- Intro Amazonas -
QuickTime Movie
 


Credits 


Pressestimmen 


Eine dreiteilige Filmreihe von Petra Höfer und Freddie Röckenhaus

Kamera: Johannes Imdahl, Thomas Schäfer
Schnitt: Jörg Wegner
Redaktion ZDF: Alexander Hesse

Eine Produktion von colourFIELD tell-a-vision

Wiederholungstermine hier..

Wer das Wort "Tropen" ausspricht, beschwört damit unweigerlich Palmstrände und Malariafieber, den Garten Eden und die Grüne Hölle, sinnenbetäubenden Überfluß und tödliche Gefahren, den Duft von Zimt und Kaffee, von Moder und Fäulnis.

Auch 500 Jahre nach den ersten Entdeckungsreisen der Europäer in die Tropen-Paradiese und die Tropen-Höllen ist er ungebrochen, der Mythos jener jeweils 23,5 Breitengrade nördlich und südlich des Äquators. Umweltschützer kämpfen um den Erhalt des Regenwaldes und seiner Tierwelt, Paradies-Scouts entdecken die fotogensten Strände (und Menschen) für Film –und Foto-Produktionen, Touristik-Konzerne konservieren künstliche Tropen-Idylls für betuchte Gäste, Pharma-Hersteller durchforsten die Tropen-Wälder nach neuen Wirkstoffen und Giften für ihre Arzneien, Dengue-Fieber und Malaria-Stämme, gegen die es noch kein Mittel gibt, machen ganze Länder entlang des Äquators zum unkalkulierbaren Risiko, Indianer kehren aus den Slums der traurigen Großstädte in ihre Wälder zurück, um ihr einfaches Leben wieder zu entdecken.

TROPENFIEBER berichtet in aufwendig produzierten Spielhandlungen von drei frühen Entdeckern (und ihren Weggefährten), die mit ihren abenteuerlichen Reisen entscheidend zum Mythos der Tropen beigetragen haben.

Francisco de Orellana befuhr 1542 unter übermenschlichen Strapazen erstmals den völlig unbekannten Amazonas – und gab dem Strom seinen Namen nach jenen wilden Kriegerinnen, den Amazonen, die ihn und seine Männer am meisten beeindruckten. Beim spanischen Hofe machte sich Orellana nicht beliebt mit seinen allzu frühen Plädoyers für die Menschenrechte der Indianer. Die Anerkennung für seine Entdeckung blieb ihm versagt.

Louis Antoine de Bougainville umsegelte 1766 bis 1769 als einer der ersten Menschen den Globus. Doch weil der gelernte Mathematiker Bougainville nur das glückliche Tahiti und ein paar Hände voll Südsee-Inseln als Neubesitz für die französische Krone mitbrachte, blieb auch ihm nur der inoffizielle Ruhm, für sich selbst den "Garten Eden" entdeckt zu haben. Und ein anderer Mensch geworden zu sein.

Alfred Russel Wallace schließlich ging als größter Naturforscher aller Zeiten in die Geschichte ein, vor allem, weil er acht Jahre lang auf den Inseln des Malayischen Archipels eine unfaßbare Menge neuer Tier- und Pflanzenarten entdeckte und 125.000 Tier-Präparate mitbrachte. Doch den Ruhm für Wallaces bahnbrechenden Erkenntnisse über die Evolution, die er naiv ins heimische England übermittelte, erntete sein Zeitgenosse Charles Darwin.

TROPENFIEBER erzählt jedoch auch von heutigen Tropenhelden:

Vom Naturforscher Dr. Marc van Roosmalen, der in Amazonien immer neue Tierarten entdeckt, dennoch im Dauer-Clinch mit den brasilianischen Behörden ums Überleben kämpft und mit den Fluß-Indianern und den verarmten Nachfahren der Gummi-Pflanzer Reservate im Regenwald einzurichten versucht.

Oder von Surei Stevenson, die vom Bürgerkrieg von ihrer paradiesisch schönen Heimatinsel Bougainville (benannt nach ihrem Entdecker Louis-Antoine de Bougainville) vertrieben wurde und jetzt erstmals an die Stelle zurück kehrt, wo einst ihr Haus stand – und wo Guerillakämpfer und Papua-Guineanische Regierungstruppen den einst in deutschem Kolonialbesitz befindlichen Garten Eden nieder gewalzt haben.

Oder Lone Dröscher-Nielsen, die ehemalige Stewardess aus Dänemark, die am Rande des Regenwaldes von Palangka Raya auf Borneo ein Waisenhaus für Orangutans aufgebaut hat und um die 250 der intelligentesten aller Menschenaffen für ein Leben im Reservat vorzubereitet.

TROPENFIEBER wirft Schlaglichter auf Geschichte und Gegenwart der faszinierendenTropen, die die Erde am Äquator umschließen. Eine Fernsehreihe zwischen Paradies und Hölle.


Wiederholungstermine


Folge 1: Die Eroberung des Amazonas

3Sat 18. November 2008 um 16.30 Uhr

Phoenix 4. März 2009 um 3.00 Uhr

Phoenix 3. April 2009 um 5.15 Uhr




Folge 2: Mission Südland

3Sat 25. November 2008 um 16.30 Uhr

Phoenix 4. März 2009 um 3.45 Uhr

Phoenix 3. April 2009 um 6.00 Uhr




Folge 3: Im Land der Kopfjäger

3Sat 2. Dezember 2008 um 17.00 Uhr

Phoenix 4. März 2009 um 4.25 Uhr

Phoenix 3. April 2009 um 6.45 Uhr




zurück nach oben
 
 












Fotos:
Petra Höfer
Freddie Röckenhaus
Marcus Holzner
Claus Ruegner