ARCHIV - "Der kleine SNOB / Le petit SNOB"


28. Dezember 2002, 16.45 Uhr auf ARTE
Die Themen:

In den Weinbergen des Städtchens Alba machen wir uns, zusammen mit Duilio Abrigo, seinem Sohn Giovanni und den beiden Hunden Diana und Bill, auf die Suche nach dem "weißen Gold": Trüffel, die teuersten Pilze der Welt. Die teure Knolle (100 Gramm kosten im Schnitt 200 Euro) wird zwischen Mitte Oktober und Weihnachten gesammelt. Über Trüffler, Trüffel-Händler, eine Trüffel-Forscherin und Trüffel-Versteigerungen sowie den "Monster-Trüffel" von 1007 Gramm.

Das Kraut der Woche gelang durch die Kreuzritter, die es auf ihrer Rückkehr mitbrachten, nach Europa. Von den Franzosen auch "Herbe au Dragon" genannt, findet sich Estragon heute in diversen Saucen, Fleischgerichten und Eierspeisen.

Im SNOB Appeal: Ein Dekantieraufsatz, der auf die Weinflasche gesetzt alles belüftet was man trinken möchte. Und das, ohne lange waren zu müssen, ganz einfach beim eingießen.

SNOB Check: Diesmal leihte uns Ski-Olympiasieger Markus Wasmeier sein Ohr und beantwortete unseren Fragebogen.

Der kleine SNOB besucht Star-und Fernsehkoch Vincent Klink aus Schwaben. Mit 25 eröffnete er sein erstes Restaurant und erkochte sich als einer der ersten deutschen Anhänger der "Nouvelle Cousine" einen Michelin-Stern. Heute köchelt er in dem Restaturant "Wielandshöhe" in Stuttgart und setzt, nicht erst seit der Zeit des BSE, auf das Fleisch von glücklichen Kühen. So sieht das auch Schloßgutbesitzer Philipp Freiherr von Woellwart, der weiß wie man Kühe glücklich macht und artgerecht hält.

Das Ding von Übermorgen: Die antibakterielle Silberbeschichtung für Bosch, Siemens und Neff-Kühlschränke, die nach 3-4 Stunden wieder keimfrei ist, egal was da vorher vor sich hin gegammelt hat.

Bei unserer Benimmexpertin Madame Bleuler geht es heute um Zahnstocher und Gesichtsgymnastik.









ALLE SENDUNGEN

SERVICE-LINKS

TRAILER (QuickTime)