Über Schlossgeister 


Folge 1: "Schlossherren" 


Folge 2: "Schlossgeister" 


Mitwirkende 


Film-Trailer 


Links 



 
Folge 1 ("Schlossherren")

erzählt die eher mondänen, goldglänzenden Schloss-Märchen, u.a.

  • vom Geburtsschloss des Prinzen Eduard von Anhalt - dessen Familie um ein Haar 14 Schlösser in der ehemaligen DDR zurückbekommen hätte ("mein sicherer Ruin") und der nun das kleinste von allen, Schloss Roerkopf, auf eigene Kosten renoviert


  • von Sir Humphry Wakefield, der jeden November auf seinem Schloss, Chillingham Castle, zur Fuchsjagd bläst, und jedes Schlosszimmer, wie eines seiner Kinder betrachtet.


  • vom Rock‘n‘Roll-Lord Henry Mount Charles vom irischen Castle Slane, dem Bruce Springsteen schon ein Privatkonzert im "Drawing Room" gewährte und der sein Schloss für Aufnahmen der U2-Platinplatte "Unforgettable Fire" zur Verfügung stellte - bevor es 1991 beinahe selbst den Flammen zum Opfer fiel. Der Lord trägt seither stets verschiedenfarbige Socken - als Schutz "vor bösen Mächten"


  • vom Herzog von Roxburghe auf Floors Castle, dem mit rund 200 Zimmern grössten Privatschloss Schottlands, wo wir den Butler bei seinem Morgenritual begleiten: Bevor die Familie des Herzogs, des grössten Grundbesitzers Schottlands, zum Frühstück kommt, muss er alle 39 Uhren des Schlosses jeden Tag nachstellen, da alle ein klitzekleines bisschen von der modernen Zeit abweichen.


  • von Jacques Garcia, dem Innenarchitektur-Superstar der feinen Pariser Gesellschaft, und seinem kleinen Versailles, dem Schloss Champ de Bataille in der Normandie. Wo Garcia, der aus kleinen Verhältnissen stammt, sein Phantasie-Schloss mit französischen Gärten gerettet hat und ein bisschen Louis XV. spielt


  • von Reinhold Messner, dem Super-Alpinisten, der auf seinem Schloss Juval Unmengen von tibetischen Kunstwerken mit Südtiroler Bauerncharme und dem Duft von Kuhmist mischt
  • Erstausstrahlung am 25. Dezember 2002, ZDF