Der Hofstaat der Grimaldis:
Fürstentum, Wohlstandsinsel und Steueroase am Mittelmeer

 





Mitwirkende:

Prinz Albert Grimaldi von Monaco
Wolfgang Joop
Victor und Jean-Victor Pastor
Alain Ducasse
Gildo Pastor-Pallanca
Serge von Jugoslawien
Rainer Engel
Jürgen Klinsmann
Jochen Maas

u.v.a.m.

Ein Film von Petra Höfer und Freddie Röckenhaus
sowie Francesca D‘Amicis

Erstausstrahlung am 1. Juni 1998, 21.50 Uhr, ZDF
Dauer 45 Minuten

Kamera: Thomas Schäfer, Simone Pera

Schnitt: Jörg Wegner

Redaktion: Wolfgang Homering

Die reichste Familie in Monaco, munkeln Insider, seien nicht die Grimaldis, sondern die Familie Pastor, Bauunternehmer, die halb Monaco hochgezogen und damit ein Vermögen gemacht haben.
Wohnsitze im Steuerparadies sind begehrt. Der Familienzweig um Victor Pastor etwa vermietet noch heute 20.000 Luxuswohnungen an Luxusmieter wie Claudia Schiffer, Karen Mulder, Ringo Starr, Jochen Maas, Wolfgang Joop oder Karl Lagerfeld. Die kostspielige monegassische Adresse hilft, Geld zu sparen. Boris Becker und Michael Schumacher retteten hier Millionen vor dem Finanzamt. Denn Privatpersonen zahlen in Monaco keine Steuern, wenn sie mindestens 180 Tage im Jahr im Fürstentum verbringen. Der Andrang ist groß, Monaco nur zwei Quadratkilometer klein. Deswegen hat das Fürstentum neben prachtvoller Zuckerbäcker-Architektur rund um das Casino eine Skyline, wie man sie eher in New York oder Hong Kong vermuten würde.
An die tausend Kameras überwachen jede Bewegung in der Wohlstandsinsel. Bis zu 800 Polizisten schützen die rund 30.000 Einwohner - ihren Schmuck, ihre Luxusautos, ihre Villen und Kunstsammlungen. Nirgendwo fühlt der Steinreiche sich wohler als hier. Denn hier bleibt er von allem verschont: Es gibt keine Bettler, keine Autogrammjäger, keinen Autodiebstahl. Und der letzte Banküberfall liegt mehr als zehn Jahre zurück.
Deswegen kann man in Monaco noch ungeniert wahren Reichtum zur Schau stellen - im Casino, im Hotel de Paris, im Nobelrestaurant "Rampoldi" oder "Le Louis XV", wo Frankreichs Über-Koch Alain Ducasse mit goldenen Löffelchen speisen läßt. Hier gibt es noch Segelyachten mit 25 Mann Besatzung und 500 Quadratmeter große Lofts mit Dachterrasse. "Hier", sagt Modedesigner Wolfgang Joop in seinem Penthouse, "gibt es noch lebende Dinosaurier." Und ihren smarten Nachwuchs.

Einschaltquoten der Erstsendung: 4,29 Mio. / Marktanteil 14,8 %
Weitere Ausstrahlungen: ZDF, 3Sat, Phoenix, Discovery Channel